Wenn der Busfahrer Aerger hat…

Heute Nachmittag endete das erste Viertel meines zweiten Jahres an der Universitaet. Zu unserer grossen Überraschung durften wir die Schule um 14 Uhr verlassen. Da wir aktuell einen besonders milden Dezember haben, gingen meine Lieblingskollegin und ich noch in einen Kaffee, sassen draussen und genehmigten uns einen leckeren, kalorienhaltigen Kuchen.

Immer noch früh am nachittag machte ich mich dann auf den Heimweg und ergatterte auch einen leeren Bus. Doch plötzlich, mitten auf der Strasse, fing der Bus an zu ruckeln. Er hielt an und fuhr weiter, hielt an und fuhr weiter. Ich sass im hinteren Busteil und plötzlich hörte ich Stimmen. Aufgeregte Maennerstimmen. Sehen konnte ich niemanden, aber ich wusste sofort, dass es hier einen ‘kavga’ gab. Einen Streit. In der naechsten Minute sah ich einen Zigeuner, zusammen mit seiner Familie wild gestikulierend auf den Fahrer einbrüllen. Er lief draussen auf dem Bürgersteig neben dem Bus her. Woher kam der den auf einmal und was war sein Grund auf den Busfahrer einzubrüllen? Der Busfahrer hielt an und öffnete die Fahrertür. Er brüllte zurück, worauf der Mann auf der Strasse in einer wilden Geste den Arm nach oben riss und auf die Fahrertür zuschritt. Einige Passanten stellten sich ihm in den Weg. Eines seiner Kinder zerrte von hinten an seinem Pullover.

Der Busfahrer schloss die Tür und fuhr an. Keine zwei Meter weiter stoppte er erneut, öffnete die Tür und brüllte nun seinerseit auf den Mann ein, der nun auch wieder auf der Höhe des Fahrer angelangt war. Gestikulieren. Nervöse Fahrgaeste. Die ersten, die sich zwischen den Busfahrer und die geöffnete Bustür stellen. ‘Fahrer, lassen Sie doch. Fahren Sie weiter!’, rufen die Fahrgaeste, gleichzeitig neugierig auf die Vorgaenge starrend. Der Bus faehrt wieder einige Meter weiter, um nach einer kurzen Strecke erneut mitten auf der Strasse anzuhalten und den Streit fortzusetzen.

Jetzt werden die Fahrgaeste ungeduldig und fordern den Busfahrer eindringlicher auf ‘Fahrer, fahren Sie weiter!’. Und tatsaechlich, der Streit endet genauso schnell, wie er angefangen hat. Wir setzen unsere Fahrt fort, nachdem wir ungefaehr 10 Minuten mitten auf der Strasse einen Streit ausgetragen haben. Liegt wohl am südlaendischen Blut, diese Vorliebe für Streitereien.

Werbeanzeigen

Über bodrumliving

German woman ... totally normal and actually very boring but a bit adventurous lives in Turkey alone. Experiment! Will she survive, integrate or what?
Dieser Beitrag wurde unter Lebensweise veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Wenn der Busfahrer Aerger hat…

  1. refilix schreibt:

    Streitigkeiten sind gesund. Dieses Bildet und Formt die Sozialen Kontakte.Lieber dampf ablassen als was in sich rein fressen…..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s